Häufig wird unser Darm als reines Verdauungsorgan angesehen, welches ausschließlich zur Nahrungsaufnahme und Ausscheidung von "Abfall" dient. Ja, viele Menschen nehmen das Wort "Darm" sogar ungern in den Mund, verbinden damit etwas schlechtes. Das ist ein großer Fehler, denn unser Darm hat einen großen Einfluss auf unser Wohlergehen. 

 

Nicht umsonst gibt es das Sprichtwort: "Gesundheit beginnt im Darm"

 

In unserem Darm sitzen ca. 80% unserer Immunzellen, außerdem spielt er eine entscheidende Rolle in der Gewinnung  und dem Weiterleiten von Nährstoffen aus unserer Nahrung. Er ist sogar über die Darm-Hirn-Achse direkt mit unserem Gehirn verbunden und nimmt so auch Einfluss auf unsere seelische Gesundheit. Beziehungsweise nimmt auch unser Gemüt Einfluss auf unseren Darm. Sind wir dauerhaft gestresst leidet auch unser Darm. Aber nicht nur seelische Belastung zieht unseren Darm in Mitleidenschaft, auch die heutige Ernährung, Medikamente und Genussmittel schädigen unseren Darm. Wodurch heutzutage viele mit Beschwerden wie Blähungen, Völlegefühl, Durchfall und Verstopfung zu kämpfen haben. 


Für wen ist die Beratung geeignet?

Grundsätzlich für jeden, der das Gefühl hat, dass ihm eine Darmberatung gut tut. Auch wenn man noch keine oder gering ausgeprägte Beschwerden hat, kann es sinnvoll sein sich in einem Beratungsgespräch zu informieren, wie man seinen Darm schützen und pflegen kann. Denn unser Darm ist eine unsrer größten Kontaktflächen zur Außenwelt und braucht wie unsere Haut auch viel Pflege.

 

Besonders ans Herz legen wir die Darmberatung allen, die:

  • unter Verdauungsproblemen leiden
  • abnehmen möchten
  • Allergien haben
  • per Kaiserschnitt geboren wurden
  • werdenden Müttern
  • unter chronischen Darmerkrankungen leiden
  • dauerhaft viel Stress haben
  • Leistungssport betreiben
  • mit psychischen Problemen zu kämpfen haben oder Psychopharmka, Antidepressiva einnehmen
  • viele Medikamente einnehmen müssen
  • eine Stoffwechselerkrankung haben (Diabetes,Gicht...)
  • Hautprobleme haben

Die Beratungen finden persönlich nach individueller Terminvereinbarung statt. Für die Beratungsgebühr fällt eine Beratungspauschale von 20 € an.

Fragebogen ausfüllen & mitbringen!

Einfach den Fragebogen runterladen, ausfüllen und in die Apotheke bringen. Er hilft uns, Ihr Problem genauer zu analysieren. Falls Sie ihn nicht runterladen können, dann bitte einfach einen Fragebogen bei uns abholen.

Download
Fragebogen.docx
Microsoft Word Dokument 260.3 KB


Endlich Schluss mit der Allergie durch Darmaufbau

 

Die Zahl der Allergiker hat sich in den vergangenen Jahrzehnten etwa verzehnfacht. Der Grund dafür ist unsere heutige Lebensweise, die sich in den vergangenen Jahrzehnten gravierend verändert hat. Wir ernähren uns zunehmend ungesund, stehen fortwährend unter Stress und sind einer übermäßigen Schadstoffbelastung in der Umwelt ausgesetzt. All diese Faktoren machen den Körper krank, führen zur Ablagerung von Schlacken im Bindegewebe und können eine gestörte Darmflora bis hin zu einer defekten Darmschleimhaut hervorrufen.

Diese abgelagerten Schlackenstoffe und die defekte Darmschleimhaut haben eines gemein: Sie überfordern das Immunsystem sodass es mit der Zeit beginnt, vollkommen unangemessen zu reagieren. Somit greifen die Abwehrzellen dann nicht mehr nur Bakterien, Viren, Pilze und Schädlinge an, sondern bekämpfen auch harmlose Substanzen wie Pollen – die Allergie ist geboren.

 

Wir haben für Sie ein individuelles Therapieschema ausgearbeitet, welches einerseits Ihren Körper entgiftet und entschlackt und andererseits die Darmflora komplett saniert.


Kompetente Hilfe bei Nahrungsmittel-

intoleranz !

 

Ein Bestandteil der Nahrung gelangt bei intoleranten Menschen unverdaut bis in den Dickdarm, weil das entsprechende Enzym nicht aktiv (genug) ist. Dort ernähren sich Darmbakterien von dem unverdauten Nahrungsmittelbestandteil.

Als Nebenprodukte entstehen Gase, die Blähungen verursachen & Zucker, die im Darm Durchfälle und Bauchschmerzen bedingen

 

Was sind die Ursachen?

  • angeborener Mangel an dem entsprechenden Enzym
  • Entzündung im Darm, Antibiotikagabe, Stress können die Darmschleimhaut schädigen und die Bildung des entsprechenden Enzyms massiv minimieren
  • eine mikrobiologische Fehlbesiedelung des Magen-Darmtraktes (Pilze)

 

Wir haben für Sie ein individuelles Therapieschema ausgearbeitet, welches einerseits Ihren Körper entgiftet und entschlackt und andererseits die Darmflora komplett saniert.


Ständig krank???

Wie eine kaputte Darmschleimhaut dazu führen kann...

Bildnachweis: laves-pharma.de/produktinformationen/colibiogen-kinder/ 

 Alle Schleimhäute und Häute  unseres Körpers sind miteinander verbunden. Deshalb hat eine Schädigung der Darmschleimhaut weitreichende Konsequenzen. Sie gehört zu den wichtigsten und mit 400 m² Oberfläche zu den größten Bausteinen des menschlichen Immunsystems: einerseits als Barriere vor eindringenden Krankheitserregern aus der Nahrung und der Umwelt - wie Bakterien, Pilze, Allergene - und andererseits, um den Körper mit allen nötigen Stoffen zu versorgen, die der Mensch zu seiner Ernährung braucht. 

Sind Schleimhautbereiche durch Umweltgifte, chronische Erkrankungen, Stress oder Therapiemaßnahmen geschädigt, kann es sein, dass die gesamte Immunabwehr nicht mehr ausreichend funktioniert. Dann kann es nicht nur zu entzündlichen Darmerkrankungen kommen, wie Morbus Crohn und Colitis Ulcerosa, sondern wegen der gestörten Barriere-Funktion sogar zu allergischen Symptomen – angefangen von Nahrungsmittelallergien bis hin zur Bronchitis, allergischer Rhinitis, Sonnenallergie oder Neurodermitis.

Gesunde Schleimhäute sind daher eine gute Voraussetzung um das Abwehrsystem zu stabilisieren und auf diese Weise die Beschwerden vieler Erkrankungen zu lindern.